26. Juni bis 19. September 2021

Einem majestätischen Seeadler bei der Jagd oder einem Eisvogel bei seinem pfeilschnellen Beutestoß in den Mittelgebirgsbach zusehen oder gar einem Fuchs Auge in Auge gegenüberstehen – das klingt nach unberührter Wildnis, aber mitten in Niedersachsen? Auf den ersten Blick scheint das nicht richtig zusammen zu passen. Die Fotoausstellung „Wildnis Niedersachsen“ beweist das Gegenteil. Es gibt sie noch, die unberührten Landschaften und Nischen, in denen seltene Tiere und Pflanzen verborgen sind, streng geschützte Kleinode und international anerkanntes Weltnaturerbe.

Die Fotografen Jürgen Borris, Willi Rolfes und Bernhard Volmer haben sich, anlässlich des 75. Landesgeburtstages, vom Harz bis zum Wattenmeer mit der Kamera auf die „Jagd“ begeben. Herausgekommen sind atemberaubende Tier- und Landschaftsaufnahmen, die einerseits fremdartig erscheinen und anderseits doch vertraut sind.


 

Zurück zu den Ausstellungen