3. April bis 6. November 2022

Das Leben ist ein einziger Chemiebaukasten – ohne das Zusammenspiel der einzelnen chemischen Elemente würde es keine Lebewesen, keine Planeten und keine Sonne geben. Ohne das ständige „Dating“ der Elemente würde im Universum gar nichts funktionieren. Knapp ein Viertel der derzeit 118 bekannten Elemente befinden sich sogar in uns Menschen. Doch nicht nur Lebewesen stecken voller Chemie, sondern auch alles um uns herum: Fernsehbildschirme, Autos, Dünger, aber auch das Gemüse im Kochtopf, der rostige Nagel, Streichhölzer und sogar jeder Stein. Diese Aufzählung könnte man noch lange fortführen.
Die Ausstellung beginnt in den geheimnisvollen Werkstätten der Alchemisten und führt durch die Labore der modernen Chemiker. Begegnen Sie Nicholas Flamel, Marie Curie, Niels Bohr und ihren Kollegen. Tauchen sie ein in die chemischen Geheimisse des Lebens, in unseren chemischen Alltag, in die Welt der Metalle und Mineralien und wagen Sie einen Ausblick, was in der Zukunft möglich ist.

 

Zurück zu den Ausstellungen