Natureum Niederelbe
Neuenhof 8
21730 Balje
Tel.: 04753 842110
info@natureum-niederelbe.de

Öffnungszeiten

01. - 25. Dezember geschlossen

26. - 30. Dezember und

01. - 04. Januar

täglich von 10 bis 17 Uhr

Öffentliche Führungen & Mitmachaktionen

Einzelbesucher und Familien haben die Möglichkeit an öffentlichen Führungen und Mitmachaktionen teilzunehmen. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

Für Gruppen sind diese Programme zu Sonderterminen buchbar.

Öffentliche Führungen

An jedem Öffnungstag finden öffentliche Führungen im Wasserland, KüstenZoo und durch die Ausstellung "Lebensader Elbstrom" statt. Diese Führungen sind kostenlos.

 

13:15 Uhr Rundgang durch den KüstenZoo

Hier begegnen Sie den Bewohnern des KüstenZoos teilweise hautnah. Im Fischerdorf und in den Mangroven erfahren Sie viel Wissenswertes über Schlammspringer, Schützenfische, Schildkröten und viele weitere Tiere von heimischen und fernen Küsten.

 

14:15 Uhr Forschen im Wasserland

Winterpause bis April

Aus dem Marschgraben und dem Teich im Parkgelände werden Kleinstlebewesen gekeschert und unter Vergrößerung angesehen, beobachtet, erforscht und erklärt.

 

15:15 Uhr Lebensader Elbstrom - Brücke zwischen den Welten

Entlang der Elbmündung geht es auf die Reise mit Zugvögeln, Wanderfischen und Containerschiffen.

Öffentliche Mitmachaktionen

Während der Saison finden zweimal im Monat jeweils von 13:00 - 16:00 Uhr öffentliche Mitmachaktionen statt.


Jeden 1. Sonntag im Monat: Bernstein schleifen (April - November)

Aus einem Rohbernstein entsteht durch Bearbeiten mit Schleifpapier unter fachkundiger Anleitung ein einmaliges Schmuckstück. Außerdem wird die Frage geklärt, wie Bernstein entstanden ist und wie man überhaupt einen echten Bernstein erkennen kann.

Jeden 3. Sonntag im Monat: Steinzeit - Sammeln und Jagen (April - September)

Auf dem steinzeitlichen Lagerplatz werden viele interessante Fragen zur Steinzeit angesprochen und teilweise ganz praktisch behandelt. Hier wird gezeigt wie mit einfachsten Mitteln ein Feuer gemacht und ein Steinzeit-Feuerzeug hergestellt wird. Dazu gibt es eine kleine Mahlzeit, die am offenen Feuer zubereitet wird. Oder es wird aus Weidenstöcken wird mit Feuersteinklingen ein "Zauberstab", wie ihn früher die Schamanen besaßen geschnitzt. Dieser darf selbstverständlich als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden.