Expedition in die Urzeit

Unsere heutige Landschaft ist nur eine Momentaufnahme im langen Film der Erdgeschichte. Die "Expedition in die Urzeit" führt auf eine spannende Reise durch mehr als 500 Mio. Jahre Entwicklung dieser Region. Ausgehend von sichtbaren Zeugnissen geologischer Ereignisse und Prozesse (Stader Salzstock, Kreidesee, Wingst, Elbe Urstromtal, Kiesgruben u. a.) tauchen die Expeditionsteilnehmenden unter fachkundiger "Reiseleitung" im warmen Kreidemeer, treffen auf Ammoniten und Meeressaurier und erfahren wie die Gletscher der Eiszeit die heutige Landschaft prägten.

Kreidemeer - Ammoniten - Meeressaurier

Beim geführten Rundgang durch die Urzeitausstellung im Außenbereich des Natureums werden Grundlagen altersspezifisch vermittelt:

  • Plattentektonik: Wie entstehen Erdbeben? Warum brechen Vulkane aus?
  • Paläontologie: Was sind Fossilien, wie sind sie entstanden und was erzählen sie uns?
  • Evolution: Wie sind die Lebewesen entstanden? Wie haben sie sich im Laufe der Zeit entwickelt?
  • Topographie: Wie ist unsere heutige Landschaft entstanden? Was hat das mit der Eiszeit zu tun?


Den Abschluss bilden praktische Übungen zur Gesteins- oder Fossilbestimmung.

Dauer:1,5 Stunden
Alter:ab 8 Jahre
Kosten:

35 € pro Gruppe (bis zu 25 Personen)

zzgl. Eintritt

 

Download als pdf:

Expedition in die Urzeit